Girls Day - Partnerschule

Das 4. Treffen Dzu unserem Projekt „Logical games“ fand von 11. – 19. 11. 2017 in Caserta, in der Nähe von Neapel statt. Es war faszinierend zu beobachten, wie dort das Projekt, in die Schule integriert wurde. Spielen steht am Stundenplan. Jede Woche hat jede Klasse eine Stunde „Spielen“. Die Kinder profitieren sehr. Auch wir durften wieder bei der extra organisierten Spielparty teilnehmen. Verschiedenste Spiele wurden groß nachgebaut, eigene Spiele wurden entwickelt.

Neben des Kennenlernens des Schulalltags und des Spielens stand auch noch ein wunderbares Besichtigungsprogramm am Plan. Wir besuchten Pompeji am Fuße des Vesuvs. Ein Tag verbrachten wir in Neapel. In Caserta gibt es unter anderem ein großes Schloss (ähnlich Versaille oder auch Schönbrunn).

Vier Schüler der 3. bzw. der 4. Klasse waren mit auf der Reise. Sie lernten das Familienleben der Italiener kennen. Andere Gewohnheiten, Gebräuche, Verhaltensweisen, Essen, Sprachen ermöglichten den Jungen viele Erfahrungen zu machen. Alle 4 genossen die Zeit! Da die Abfahrtszeiten der Züge uns ermöglichten auch noch Zeit in Rom zu verbringen, nutzten wir die Möglichkeit und lernten auch Rom kennen.

Ein Erlebnis war sicherlich auch die sehr einfache Art des Reisens. Da wir möglichst billig unterwegs sein wollen, verzichten wir natürlich auf jeglichen Komfort. Die Burschen meinten trotz aller Anstrengung: „Das können wir ja auch bald alleine mal machen.“ – Wie schön, wenn uns gelingt, in unseren Kindern Reiselust, Interesse an anderen Kulturen, Offenheit anderen gegenüber zu wecken. Ich bin froh, wenn sie den Mut haben (oder bekommen), über den „Tellerrand“ zu schauen und sich einzulassen auf Neues!

 

Barbara Ecker-Kreuzinger mit Joachim Habinger, Christian Huemer, Robin Mayerhofer, Sinan Arikan, Michael Tragler und Maximilian Steiger